Zurück   Drucken

StIF / Systemische Methode / Buchbesprechungen /

 
 
 

Jellouschek / Achtsamkeit in der Partnerschaft

Rezension zu: „Achtsamkeit in der Partnerschaft – Was dem Zusammenleben Tiefe gibt„

 

Autor: Hans Jellouschek

Verlag: Kreuz Verlag Stuttgart, 2011

 

Rezensentin: Annette Steigert, 2016

 

 

Achtsamkeit in der Partnerschaft heißt: wir gehen in eine Distanz zu uns selbst, nehmen eine „Beobachterposition“ ein zu allem, was um uns und in uns geschieht.

Wir sind bei uns und beim Anderen, ohne zu bewerten. Wir lösen unser Verhalten aus Gewohnheit und Automatismus und steuern es. Wer sich selbst reflektiert, kann sich besser von unliebsamem Verhalten lösen wie Aggressionen, Abwertungen, Unhöflichkeiten, Nicht-Beachten, Destruktivem.

 

Dann kann der gute Wille, den die meisten Paare durchaus haben, eine gute Beziehung zu leben, besser wirksam werden. Denn die meisten Paarkonflikte entstehen aus Unachtsamkeit und Unaufmerksamkeit und nicht aus böser Absicht.

 

Achtsamkeit zu üben, so Jellouschek, heißt, wieder im Fluss des gemeinsamen Lebens anzukommen.

 

Mit vielen Übungen und lebensnahen Beispielen bringt er uns die Kunst der Achtsamkeit nahe und hilft uns, unserer Beziehung wieder mehr Tiefe zu verleihen und sie lebendig zu halten.

   
 
StIF / Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung,
Supervision und Systemisches Coaching e.V.

Zurück   Drucken   Nach oben